Konzept

yoga und kampfkunst

YogaKido ist ein Vinyasa Yoga Stil, der Yoga mit Konzepten, Ideen und Bewegungen aus der Kampfkunst verbindet.

Von den zielgerichteten Bewegungen der Kampfkünste lernen wir, die Übergänge zwichen den Asanas geschmeidiger zu gestalten und die Ausrichtung zu präzisieren.

Dies führt zu einer bewusst intensiven Yogapraxis und gibt uns die Gelegenheit, unsere Energie (Prana/Ki) zu spüren, zu führen und zu kultivieren.

Mit YogaKido verbessern wir Kraft, Beweglichkeit und Balance und entwickeln unser Körpergefühl ebenso wie wir unsere Konzentration, Klarheit und Präsenz stärken.

So bewegen wir uns über die Matte hinaus auch im Alltag aufgerichtet, bewusst und geschmeidig.

Die Kurse richten sich an TeilnehmerInnen, die bereits Übung im Vinyasa Stil haben und sich auf neue, fordernde Übungen einlassen wollen.

Schule

YACEP – Yoga Alliance

Continuing Education Provider

Die YogaKido school of yoga & martial arts (YKS) bietet reguläre Yogakurse und Workshops, sowie das YogaKido Teacher Training (YKTT) an.

Das YKTT richtet sich mit 2 x 30 Ausbildungsstunden an fortgeschrittene Yogis mit Affinität zu Vinyasa-Yoga und Kampfkunst.

Aufbauend auf einem 30 h Basistraining mit den Grundlagen des YogaKido, können sich Yogalehrer im 30 h Aufbautraining zum YogaKido Instructor (YKI) ausbilden und diese Zeit als Continues Education (CE) bei der Yoga Alliance anrechnenlassen.

Das 30h Basistraining steht allen Yogis mit mindestens einem Jahr Vinyasa-Yoga Praxis offen. Das 30 h Aufbautraining richtet sich an Yogalehrer. Zulassungsvoraussetzung für die YKI Prüfung ist neben dem 60 h YKTT eine abgeschlosseneYogalehrerausbildung.

Vorkenntnisse in Medizin/Anatomie sind hilfreich. Kampfkunst oder -sporterfahrung sind nicht notwendig.

Initiator

chris ahrweiler

YogaKido basiert auf der Kampfkunst Aikido. Aikido ist – ähnlich wie Yoga – eine Lebensphilosophie mit der Intention in Dankbarkeit und Demut zu leben, ohne anderen Lebewesen zu schaden.

Chris Ahrweiler hat neben der Ähnlichkeit in der Einstellung auch die Parallelen in den Bewegungstechniken erkannt und beide Ansätze – Yoga und Aikido – im YogaKido vereint.

Als Begründer des YogaKido unterrichtet er derzeit im Rhein-Main-Gebiet (Wiesbaden und Mainz).

http://chrisahrweileryoga.com/
Chris Ahrweiler, Krieger I – Variation

Publikationen

theamtische Artikel und blogbeiträge

Heilen statt hauen

Anke Nolte in Psychologie Heute

Asana-Übergänge: Schwung ist "böse"

Chris Ahrweiler auf lebensflow.de

Yoga Etiquette

Sharon Salzberg auf yogatime.tv

Añjali Mudrā: Wirkung auf Körper und Geist

Chris Ahrweiler auf lebensflow.de

Yoga Aktuell Spezial Nr. 6 - Yoga & Anatomie

Chris Ahrweiler in Yoga Aktuell Spezial Nr. 6 - Yoga & Anatomie

YogaKido Flow 2014.1
Budokon Poster

Flows

Eine feste Abfolge von Asanas bezeichnen wir im Yoga als „Flow“. In der Kampfkunst würde es „Kata" heißen.

Im YogaKido teilen wir einen Flow nochmals in kürzere Abfolgen – die „Sequenzen“, die jeweils mit der Einatmung beginnen und der Ausatmung enden.

YogaKido Flow - Salut Sequence
YogaKido Flow - Dancer Sequence
YogaKido Flow - Dog Sequence

So lassen sich Sequenzen als eigenständige Abfolgen üben und leicht zu anderen Flows kombinieren, wie beispielsweise hier im YK „deep flow”.

YK „deep flow“

Studios

Yogalanie
Melanie Probst
Adam-Karrillon-Str. 56
55118 Mainz
www.yogalanie.de/

UNIT Yoga
R. Lorenz-Zapf & H. Zapf
Biebricher Allee 30
65187 Wiesbaden
www.unit-yoga.de

Kontakt

YogaKido school
Schlossheide 61
65366 Geisenheim

++49 6722 971029
info@yogakido.com
facebook.com/yogakido

Nachricht schicken